Schokoladen Massage - Hot Chocolate

sanfte, hautpflegende Wellnessmassage 
Die Schokoladenmassage ist eine Wellness-Massage bei der Massageschokolade statt Massageöl verwendet wird. Die Massage wird sehr sanft und behutsam ausgeführt. Durch die Inhaltsstoffe der Massageschokolade wird die Haut gepflegt.
Die verwendete Schokolade ist keine gewöhnliche Tafelschokolade zum Essen. Massageschokolade ist ein cremeartiges Gemisch mit einem hohen Anteil Kakaobutter und hautpflegenden Inhaltsstoffen. Sie wird vor der Schokoladenmassage auf ca. 40 °C erwärmt.
Kakao als Ursprung der Schokoladenmassage
Kakao ist in Form von süßer und zartschmelzender Schokolade bekannt. In reiner Form ist dieser allerdings sehr bitter. Dennoch wurde Kakao zunächst ohne Süßungsmittel genossen.
Die frühen Hochkulturen Mittel- und Südamerikas waren die Vorreiter beim Verzerr von Kakao: erstmals soll Kakao bei den Olemeken um 1500 v. Chr., später bei den Mayas und den Azteken genossen worden sein. Kakao wurde mit Hilfe von Wasser zu einem bitteren Getränk aufgeschäumt und war überwiegend den Oberhäuptern vorbehalten. Diese empfanden den Kakao jedoch als schmackhaft. Kakaobohnen dienten zudem als wertvolles Tauschmittel. Bei den Azteken hätte man für 200 Kakaobohnen beispielsweise einen Truthahn bekommen.
Pflegende Inhaltsstoffe der Schokolade
Bei einer Tafelschokolade kommt es vor allem auf den Geschmack an. Für die Schokoladenmassage sind die Wirkstoffe von großer Bedeutung.
Die Wirkstoffe sind zum einen in dem Kakao selbst sowie in der Kakaobutter enthalten. Theobromin zum Beispiel soll stimmungsaufhellend wirken und ist diesbezüglich der wichtigste Bestandteil des Kakaos.
Wirkungen der Schokoladenmassage
 Die Wirkung der Schokoladenmassage ergibt sich aus der entspannenden Massage und den hautpflegenden Eigenschaften der Massageschokolade.
Die Inhaltsstoffe der Massageschokolade sollen bei folgenden Problemen helfen:
 Falten
Juckreiz 
Neurodermitis 
Hautreizungen 
Raue, trockene Haut 
Rötungen und Ausschlägen 

Diese Punkte werden von Anbietern der Schokoladenmassage genannt. Sie bedeuten allerdings nicht, dass die Probleme allein mit einer Schokoladenmassage beseitigt werden können. Der Betroffene sollte den Einsatz der Schokoladenmassage stets mit dem behandelnden Hautarzt abstimmen. Bei allergischen Reaktionen könnte die Massage mit Schokolade die Symptome unter Umständen verschlimmern.